Sonntag, 3. August 2014

Gefragt, gemacht: Zucchinitartes

Der Bombensommer sorgt dafür das alles wächst und gedeiht.  Das Eine schneller und besser als das Andere (lese Unkraut!!) aber im Grunde dürfen wir über diesen Sommer nicht meckern.  Was am schnellsten wächst bei mir sind Zucchini!  Mutig, volle Ehrgeiz und ein Bisschen naiv, habe ich im Frühling 4 Zucchinipflanzen im Gemüsebeet gesetzt: 2 Grüne und 2 Gelbe.  In keinem Traum konnte ich mich vorstellen wie viele Früchten die bringen würden.


Aber was soll ich machen mit der ganze Ernte, die by the way immer wieder kommt solange geerntet wird!
Zum einfrieren finde ich sie zu schade.  Und ich habe definitiv mehr Zucchini als Platz im Gefrierschrank.
Selbstverständlich landen welche auf dem Grill, so bald die Flamme lodert!  Doch immer die gleiche gegrillten Zucchini?  Ich brauche etwas Abwechslung.

Also, wird experimentiert ;-)
Es muss auch ziemlich gelungen sein, denn jetzt kam die Frage nach dem Rezept von eine Kollegin meines Mannes.  Zwei Komplimenten auf einem Schlag:  Mund zur Mund Werbung und eine Rezept-anfrage.  Na wenn das nicht motiviert!!

Liebe Diane, your whish is my pleasure!
Essenzfertig präsentiert:

Zucchinitartes




Zutaten:
-  1gelbe und 1 grüne Zucchini mittlere Größe
-  1 mittelgroße Zwiebel - 8 Kirschtomaten - Blätterteig
-  3 Eier - 200g Frischkäse (gerne mit Kräuter) - 200g Sahne
Pfeffer - Salz - Muskatnuß
- Ofenfeste Tarteform 26cm Durchschnitt

Der Blätterteig ausrollen und in der Form legen.  Dieser soll über den Rand fallen.
Beide Zucchini und die Zwiebel in scheibenhobeln.  Abwechselnd grüne und gelbe Zucchinischeiben dachziegelweise in den Teig legen.  Nach jeder Schicht ein paar Zwiebelscheiben verteilen und würzen.  Bei mir passen 2 Schichten Zucchini mit jeweil Zwiebeln drüber in der Form.  Zum Schluß die Kirschtomaten halbieren und oben auf der Tarte legen.
Jetzt werden Frischkäse, Eier und Sahne mit eine ordentliche Prise Pfeffer und Salz, zu eine glatte Masse verrühren.  Diese Masse über der Tarte gießen und ab in den Ofen.  Bei 175°C Umluft ca. 45 Minuten.



Dieser Tarte kann wunderbar zu einem Grillessen vorbereiten.  Sie hält auch gut 2 Tage im Kühlschrank.  Beim grillen die Tarte in der Form kurz auf den grille wieder aufwärmen.

Voilá, Essen z fertig!  


Kommentare:

  1. Hallo Caro,

    das sieht ja gut aus. Lecker, das probiere ich auch mal aus. Ja, die Zucchiniernte ist enorm und wenn du 4 Pflanzen und die sogar im Garten hast, dann musst du ja fast unter Zucchinis begraben sein. Ich bin mit meinen zwei Pflanzen ja schon völlig ausgelastet.

    Ich wünsche dir noch ganz viel Spaß und Freude beim Zubereiten!
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Anette, zum Glück habe ich noch ein paar Ideen auf Lager ;-) Demnächst kannst du sie hier auch lesen!
      Viel Spaß auf deinem schönen Balkon ;-)
      LG
      Caro

      Löschen
  2. Hi Caro, Habe das Rezept heute nachgebacken und muss sagen es schmeckt fantastisch. Fünf ⭐ von mir.

    Lg Diane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr Diana! Jetzt bin ich sehr motiviert weiter zu experimentieren. ;-)
      LG Caro

      Löschen