Sonntag, 15. Juni 2014

The Pink Drink - Sommer im Glas

Wochenende; ... keine Termine, kein Pläne ... und viel Sonne.  

Endlich komme ich mal wieder dazu einfach den Tag zu genießen und mich treiben zu lassen.  Immer, die seltene paar Mal pro Jahr, wenn mal ein echter freier Tag anfängt, hoffe ich auszuschlafen und mal wirklich nichts zu machen.  Und immer wieder, sind es genau diese Tage die mir zu unglaubliche unerwartete und überraschende Leistungen bringen.  Bei den ersten Sonnenstrahlen heute Morgen, juckten mir schon die Finger.  Dilemma des Tages: Garten oder Küche?  Solange es noch kühl ist, entscheide ich mich für den Garten, in der Hoffnung heute in der Küche auch noch was spontanes zu produzieren.

In der Morgensonne leuchten mir, beim ersten Blick in den Garten, die Johannisbeeren entgegen.  Kleine rote Perlenketten, zeigen ihre Reife und schreien gerade zu danach geerntet zu werden. 
Eigentlich gehört dieser Strauch Charlotte.  Aber sie schafft es nicht alle Johannisbeeren zu essen.  Sie steht nämlich auf diese säuerlichen kernige Früchten.  Wir leider nicht so.  Was nun?
Durch allen die jetzt dabei sind Holunderblütensirup zu machen, beschließe ich auch einen Sirup zu machen.

Aus 300g Johannisbeeren, zaubere ich ganz spontan eine Flasche leuchtend rote Sirup.  Umgebaut zu eine erfrischende Schorle mit eine Scheibe Limette und eine Spitze Minze, ist dies für mich DIE Lösung schlecht hin, Johannisbeeren zu verarbeiten.  

Und damit wir nächstes Jahr länger von unsere "Pink Drink" genießen können, haben wir noch schnell Stecklingen vom Strauch genommen.  Die müssen jetzt nur gehegt und gepflegt werden bis zum nächstes Jahr. 

Rezept:

300g Johannisbeeren - 4 EL Zitronensaft - 200 g Zucker - 200 ml Wasser

Die Johannisbeeren mit dem Zitronensaft zum kochen bringen bis alle Beeren geplatzt sind.  Das Wasser und den Zucker hinzufügen und wieder zum kochen bringen.  Ca. 10 Minuten köcheln lassen.  
Zum Schluss alles durch ein Sieb geben und wenn nötig noch mal durch einem Tuch sieben.
In eine sterile Flasche abfüllen und 
... 
GENIESSEN

Voilá, Essen z fertig

Caro


Kommentare:

  1. Oh ja!! Nehme sehr gerne ein Glas ;)
    Liebste Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Hätte ich bloß noch mehr davon! ;-( Warten auf die Ernte 2015!
    Danke für dein Besuch!
    LG
    Caro

    AntwortenLöschen