Samstag, 7. Juni 2014

Essen beim Grillmeister

Sorry liebe Leut, mein Garten fordert ziemlich viel Aufmerksamkeit in diese Jahreszeit.  Deshalb komm ich jetzt erst dazu euch vom Grillvergnügen zu erzählen

Letzten Sonntag (01.06.2014)war ich zu Gast beim Schlachter meines Vertrauens.  Landschlachterei Cordes organisierte ein Grillevent und Essenzfertig war für euch dabei.

Vorweg war ich nur informiert über das Menü.  Die Einladung verriet Leckereien wie "Falsches Filet", "Marokkanische Lammkeule", "Kartoffelsalat mit Pistazienpesto" und "gestürzte Ananaskuchen".  Das MUSSTE ich ausprobiert haben.  Und wenn ich nebenbei noch ein paar Grilltricks kennen lerne, umso besser.  ;-)



Also ab nach Jesteburg mit einem Mordshunger!!

Als erstes Highlight, habe ich ein neuen Grillhersteller kennen gelernt.  Obwohl ich für diese tolle Geräten wahrscheinlich erst mal Lotto spielen und gewinnen müsste, machen der NAPOLEON mehr als ein sehenswürdigen Auftritt.  Stabil, wetterfest, pflegeleicht und ordentlich Power, sorgen für ein sehr angenehmes Grillfest.  Schau doch mal auf der Webseite vorbei für mehr Details.

Schon bei unsere Ankunft wurde ordentlich gebruzzelt.  Der erste Grill zeigte ein herrlichen Kartoffelsalat der  zum Schluss mit Pistazienpesto gewürzt wird.  


Die beide großen Grills bereiten das Fleisch vor.
Es gibt so einiges zur Auswahl.  ich freue mich ins besondere auf das "Falsche Filet" und das "Pulled Pork".
Ich hatte keine Ahnung was "Falsches Filet" wohl sein könnte.  Ein "Falsches Filet" ist ein Schulterfilet vom Rind oder vom Schwein.  Diesmal wird uns ein Falsches Filet vom Rind kredenzt.  Und obwohl dieses Stück von Rind eigentlich nicht geeignet ist zum kurzbraten, hat der Grillmeister eine genaue Punktlandung gemacht wovon ich nur überrascht wurde.  Wieder was neues entdeckt.  Das wird bestimmt nochmal nachprobiert!  
Pulled Pork hatte ich schon oft gehört und gesehen, aber noch nicht gegessen.  Das Grillvergnügen ist DIE Gelegenheit. Und um ehrlich zu sein, hat es mich erst nicht so überzeugt als ich gehofft hatte.  Grund dafür war dass ich nicht die richtige Zusammenstellung der Beilagen genommen hatte.  Raphael Cordes, Grillmeister vom Dienst, erklärte alles.  Dadurch dass das Fleisch zerrupft wird, verliert es schnell seine Saftigkeit.  Wenn es zusammen mit einem Krautsalat und die richtige Soße gegessen wird, wird dieser Verlust kompensiert.  Und tatsächlich!  Der Hammer!!!  Das nächste Rezept um mit nach Hause zu nehmen.  Zum Glück kriegen wir Hand-Outs der Rezepte ;-)

Und was kommt nach der Hauptspeise???  
Genau...
DESSERT

Grillgeräte können auch wunderbar, und ohne viel Mühe, ein guten Backofen ersetzen.
Das beweist der gestürzte Ananaskuchen und Pfirsich Shortcakes.


Pfingstmontag experimentiere ich persönlich den Ananaskuchen.  Diese Erfahrung liest ihr denn nächste Woche.

Nach ein rundum schönes Grillvergnügen fahren wir satt und mit neue Ideen nach Hause.  Ein ganz kleinen Kritikpunkt möchte ich doch noch loswerden. Die Liebe für das Grillen und dem Fleisch wäre noch besser zur Geltung gekommen, wenn nicht alles gleichzeitig aufs Buffet serviert gewesen wäre.  Die Gästen hätten noch besser genießen können wenn erst die eine Sorte Fleisch angeboten wurde und danach die nächste. 

Und was änderen wir jetzt persönlich an unsere Grillmethoden, Caro??  
Wir suchen mal ein guten Garthermometer.  Dann kommt alles auf dem Punkt ;-)


Eure Caro






Kommentare:

  1. Oh je, jetzt habe ich echt Appetit bekommen. Da läuft eine ja das Wasser im Mund zusammen. Bei so einem Grillfest wäre eich auch gerne mal dabei. Alleine das Dessert.....MMmmhhhh.....lecker.... !!! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!
      Gestern habe ich tatsächlich den Ananaskuchen gebacken. Leider war er so schnell verputzt das ich wieder zu spät war mit meinem Kamera. Muss ich halt nochmal ran :-) Watch this space!!

      Löschen
  2. Oh was für ein tolles Rezept! Habe deinen Blog grade über FB gefunden und finde es echt Spitze hier!

    Ganz liebe Grüße Chrissi
    von http://chrissitallys.blogspot.de

    PS: würde mich freuen wenn du auch mal bei mir vorbei schauen würdest ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Chrissi, Danke! Ich mache mich auf dem Weg zu dein Blog ;-)
      LG
      Caro

      Löschen